E-Flotte: Warum Sie Ihren Fuhrpark elektrifizieren sollten

Ein Großteil der in Österreich zugelassenen Autos sind Firmenfahrzeuge und bei E-Autos ist der Anteil sogar noch größer. Doch warum ist die Elektrifizierung des Fuhrparks, also eine E-Flotte, für die Firma überhaupt sinnvoll? Und welche Vorteile ergeben sich für Sie und Ihre Mitarbeiter? Wir haben einige Antworten hier kurz zusammengefasst.

Fuhrpark neu: E-Flotte für Unternehmen
Am Puls der Zeit

Corporate Social Responsibility oder: Verantwortung übernehmen

Das Erreichen der Klimaziele und damit hoffentlich auch die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels oder zumindest des 2-Grad-Ziels geht uns im wahrsten Sinne des Wortes alle etwas an. Dass jede/r einzelne betroffen ist, das haben Sie sicher schon zur Genüge gehört. Doch was kann Ihr Unternehmen machen? Und wie wirkt sich das auf die Außenwirkung aus?

Die Anschaffung einer E-Flotte ist ein großer Schritt Ihr Unternehmen nachhaltiger zu machen. Über eine Nutzungsdauer von 5 Jahre Sie so ganz einfach viele Tonnen an CO2 einsparen.

Die Außenwirkung einer E-Flotte

Im Gegensatz zu anderen, ebenfalls sinnvollen und tollen Maßnahmen, die Sie setzen können, ist die Elektrifizierung Ihrer Flotte für den Kunden greifbar. Ob Sie die E-Flotte nun für Ihre Werbung oder PR-Maßnahmen nutzen oder nicht – Ihr Kunde sieht Ihre Fahrzeuge und erkennt, dass Sie Verantwortung übernehmen. Das ist gut für Ihr Image und Ihre Reputation und verleiht Ihnen den Glanz der Vorreiterrolle.

Zusätzlich können Sie die Ladeinfrastruktur Ihrer Flotte auch für Ihre Kunden zugänglich machen. Kommt ein Kunde mit seinem E-Auto zu Ihnen, kann er während seines Aufenthalts gleich nachladen. Das ist Kundenservice des nächsten Levels.

Transit mit E-Flotte: Fuhrpark von Unternehmen
Einsparen durch E-Flotte

Finanzielle Einsparung durch eine e-Flotte

Die Total Cost of Ownership (TCO), also die gesamten Kosten über die Nutzungsdauer des Fahrzeugs im Unternehmen, liegen bei E-Autos deutlich geringer als bei gleichwertigen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Somit sparen Sie jedes Jahr Geld. Zugegeben, die höheren Kaufpreise lassen die Investition groß wirken, doch mit den staatlichen Förderungen, der wegfallenden NoVA und dem Abzug der Umsatzsteuer sind E-Autos heute schon oft zum selben Preis erhältlich wie gleichwertige Verbrenner.

  • Kraftstoff
  • City-Mauts, Congestion Charges, Parkgebühren abhängig von der Gemeinde
  • Steuerliche Anreize
    • Entfall der NoVA
    • Vorsteuerabzug
    • Entfall der motorbezogenen Versicherungssteuer
    • Förderungen
      • für die Fahrzeuge
      • für Ladeinfrastruktur
    • Sachbezug für den Mitarbeiter
      • Lohnnebenkosten für den Unternehmer
    • Wartung

Vorteile für Ihre Mitarbeiter

Die Umstellung auf eine E-Flotte kann durchaus zu Widerstand bei den Mitarbeitern führen. Dieser lässt sich durch Aufklärung über die vielen Vorteile allerdings rasch umgehen.

Ihre Mitarbeiter erhalten aufregende neue Fahrzeuge, zum Teil auch von neuen Marken, mit einem unvergleichlich einfachen und dynamischen Fahrerlebnis. Ihre Mitarbeiter werden die Ruhe in einem E-Auto schon sehr bald dem Brummen des Verbrennungsmotors vorziehen.

Zudem haben die Mitarbeiter jeden Tag ein vollgeladenes Auto, da sie die entsprechende Ladeinfrastruktur nutzen können. Künftig gibt es keine Umwege mehr, um bei der richtigen Tankstelle zu tanken, die Mitarbeiter laden dort, wo sie gerade stehen. Eventuell ist sogar eine Wallbox beim Mitarbeiter zuhause möglich – dann steht er jeden Morgen mit einem vollgeladenen Auto auf.

Laden die Mitarbeiter auf längeren Dienstreisen doch einmal bei einem Schnelllader, werden sie die 20 Minuten Pause bald zu schätzen wissen. Sie können sich nicht nur von der langen Fahrt erholen, sie können auch die wichtigsten E-Mails abarbeiten und haben am Abend im Hotel oder zuhause keine Eile mehr. Ihre Mitarbeiter werden schnell lernen, die Zeit bei Ladestopps sinnvoll zu nutzen.

Elektroauto beim Laden

Vorteile eines E-Autos

E-Autos sind nicht nur ökologisch und ökonomisch sinnvoll, sie fahren sich in den allermeisten Fällen auch besser als herkömmliche Verbrenner. Der tiefe Schwerpunkt und die enorme Antriebskraft sorgen für ein einfaches und komfortables Fahrgefühl. Zudem ist der Innenraum in den meisten E-Autos größer als bei vergleichbaren Verbrennern. Dazu kommen moderne Sicherheits- und Unterhaltungssysteme mit intuitiver Bedienung, die Cockpits mit unzähligen, unübersichtlichen Tasten schnell alt aussehen lassen. Zu alledem sind die Autos einer  E-Flotte eben auch einfach leise und diese Pause vom täglichen Lärmpegel weiß man sehr bald zu schätzen.

Bei manchen neuen E-Autos, speziell bei Nutzfahrzeugen, kommt die praktische V2L-Funktion hinzu. V2L steht für Vehicle to Load und bedeutet ganz einfach, dass Sie den Strom der Batterie extern nutzen können. Sie können also Laptop, Werkzeuge, Heiz- oder Lichtstrahler direkt am Auto anstecken und dort nutzen, wo Sie es benötigen und nicht dort, wo gerade eine Steckdose ist. Mit V2L haben Sie die Steckdose immer mit.

Step by Step Wie elektrifiziere ich meinen Fuhrpark?

Der Prozess bei dem Sie LadeLeistung.at unterstützt teilt sich in vier Phasen auf.

Schritt 1

Mobilitätsanalyse Ihres Fuhrparks

Eine E-Flotte ist nicht nur ökologisch und ökonomisch sinnvoll, E-Autos fahren sich in den allermeisten Fällen auch besser als herkömmliche Verbrenner. Der tiefe Schwerpunkt und die enorme Antriebskraft sorgen für ein einfaches und komfortables Fahrgefühl. Zudem ist der Innenraum in den meisten E-Autos größer als bei vergleichbaren Verbrennern. Dazu kommen moderne Sicherheits- und Unterhaltungssysteme mit intuitiver Bedienung, die Cockpits mit unzähligen, unübersichtlichen Tasten schnell alt aussehen lassen. Zu alledem sind E-Autos eben auch einfach leise und diese Pause vom täglichen Lärmpegel weiß man sehr bald zu schätzen.

Bei manchen neuen E-Autos, speziell bei Nutzfahrzeugen, kommt die praktische V2L-Funktion hinzu. V2L steht für Vehicle to Load und bedeutet ganz einfach, dass Sie den Strom der Batterie extern nutzen können. Sie können also Laptop, Werkzeuge, Heiz- oder Lichtstrahler direkt am Auto anstecken und dort nutzen, wo Sie es benötigen und nicht dort, wo gerade eine Steckdose ist. Mit V2L haben Sie die Steckdose immer mit.

Schritt 2

Planung der Elektrifizierung

Anhand der Daten aus der Mobilitätsanalyse beraten wir Sie zu verfügbaren Modellen, die Ihre Mobilitätsbedürfnisse sowie Präferenzen am besten abdecken. Gerne koordinieren wir Probefahrten mit ausgewählten Modellen für Sie.

Parallel planen wir die Ladeinfrastruktur. Auch hier orientieren wir uns an den Ergebnissen der Mobilitätsanalyse, der bestehenden Infrastruktur inklusive Hausanschluss und weiterer Stromquellen wie eine PV-Anlage sowie Ihrem Bedarf und Ihren Präferenzen. Hier ziehen wir auch schon den Elektriker mit ein, egal ob es unser Spezialist ist oder Ihr Hauselektriker.

Schritt 3

Vorbereitung der Umstellung des Fuhrparks auf eine E-Flotte

Jede Veränderung muss entsprechend vorbereitet sein, so dass am Tag X möglichst alles reibungslos funktioniert und ein Rädchen ins andere greift. Gerne helfen Ihnen von uns handverlesene Spezialisten bei Finanzierung, Versicherung und Anmeldung der neuen Fahrzeuge.

Die Ladeinfrastruktur wird bereits in dieser Phase installiert. Sobald die E-Autos bei Ihnen eintreffen sollen Sie ja bereits laden können.

Schritt 4

Implementierung Ihres E-Fuhrparks

Hier wird aus Theorie Praxis: Die E-Autos werden ausgeliefert und Ihrem Unternehmen übergeben und die Ladeinfrastruktur in Betrieb genommen. Im Prinzip sind Sie startklar und können ins e-mobile Zeitalter starten. Doch vorher gibt es von uns noch ein ausgiebiges Schulungsangebot, bei dem wir Sie und Ihre Mitarbeiter auf den Alltag mit dem E-Auto vorbereiten.

Ladestation Mehrfamilienhaus Right to Plug

E-Flotte: Unterstützung durch LadeLeistung.at

LadeLeistung.at begleitet Sie auf dem Weg zum elektrischen Fuhrpark, zu Ihrer E-Flotte.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und wir kümmern uns um Ihre individuelle E-Mobilitäts-Lösung.

    Ich bin einverstanden, dass meine Daten in eine Kundenkartei aufgenommen und mir weitere Informationen von...
    Zur Datenschutzerklärung